Unified Communication ist keine Katze im Sack!

Sie haben die Wahl und wir die passende Lösung.

In 7 Lektionen zum Experten für visuelle Kommunikation

Mehrleistung durch visuelle Zusammenarbeit

Wann immer Menschen zusammenarbeiten, gibt es Barrieren und Grenzen, die diese Zusammenarbeit beeinflussen oder erschweren.

Warum die Mühe? Wenn Menschen effektiv zusammenarbeiten, ergibt sich eine Mehrleistung.

Die optimale Anzahl an Personen, die an einem Standort gut zusammenarbeiten können, beträgt etwa 120-200 Personen, und die Produktivität nimmt dann schnell ab. Trennen Entfernung und Zeit zusätzlich die Menschen, ist ohne zusätzliche Tools schon die Zusammenarbeit von mehr als 7 Personen schwierig und die Mehrleistung wird durch zuviel Abstimmungsbedarf aufgefressen. Der geeignete Mix rettet unsere Methoden und die Mehrleistung auch über Standorte hinweg.

Wer auf seinem Smartphone nur eine einzige App hat, braucht den Mix nicht und ist nun schon fertig.

Für alle anderen: Weiter gehts!

Unsere hypervernetzte Welt

Das Leben ist bunt und kompliziert, und wir alle sind ein Teil davon.

Ja, wir leben in einer hypervernetzten Welt. Wir sind also nicht mehr über einen Kanal verbunden sondern über viele - der Grad unserer Vernetzung hängt von der Aufgabe ab, die wiederum an Prozessen hängt.

Wir arbeiten nicht mehr nur in einem Team sondern in mehreren Teams. Wir sind über eine Vielzahl von Standorten vernetzt und überbrücken mit unseren Prozessen Zeitzonen. Privates und berufliches verschmilzt. Aus der Work-Life-Balance wird eine LifeBalance.

Alles hat eines zum Ziel: Kreative Prozesse von Routinen zu trennen, die Effizienz zu erhöhen und so Skalenvorteile für das Unternehmen zu generieren.

Jeder, der nur die Standardapps auf seinem Telefon hat ist nun fertig.

Alle anderen: Wir haben das warum geschafft, kommen wir zum wie in Lektion 2. 

Ihnen ist das jetzt schon viel zu viel Input? Wir helfen Ihnen.

Jetzt einen Experten befragen!

Unser Werkzeugkasten des 21. Jahrhunderts

Sie haben keine Lust, diesen ganzen Text durchzuarbeiten?

Dann können Sie hier einen Experten befragen.

So vielfältig wie die Anforderungen und Szenarien unserer Kunden sind, sind die angebotenen Werkzeuge. Aus tausenden von Kommunikationstools können wir heute wählen - eine Mammutaufgabe für Ihren Projekt- oder IT-Verantwortlichen, diese alle zu vergleichen, abzuwägen und zu entscheiden, welche für Ihr Unternehmen die richtigen Tools sind.

Deswegen vergleichen, testen, versuchen und entwickeln wir bei DEKOM tagtäglich Neuerungen, bestehendes und Ideen um für Sie die Komplexität zu reduzieren.

Durch unsere Erfahrung, die Spezialisierung und das Wissen aus tausenden Projekten ist es uns möglich, Lösungen auszusortieren, die für Sie als unsere Kunden nicht oder vielleicht auch noch nicht wertstiftend einsetzbar sind.

Nehmen Sie sich Zeit und schauen die obere Abbildung an. Vielleicht laden Sie das Bild runter - es sei Ihnen sogar der Medienbruch erlaubt, das Dokument auszudrucken. Wichtig ist es, die Zusammenhänge unserer hypervernetzten Welt zu zu verstehen.

Entscheidend ist, zu verstehen,

  • dass es für viele Anforderungen eigene Lösungen gibt,
  • dass wir eine Anforderung ein Szenario nennen,
  • dass jedes Werkzeug eine gewisse Anzahl an Szenarien unterstützt,
  • dass wir die Summe aus Werkzeugen, die für die Erbringung einer Leitung erforderlich sind, eine Methode nennen,
  • dass Methoden sich am Grad Ihres "Präsenzerlebnisses" unterscheiden,
  • dass ähnliche Methoden in einem Tool zusammengefasst sind,
  • dass man alles mit einem Tool erledigen kann, wenn man unendlich Geld und Zeit hat,
  • dass es Menschen gibt, die Ihnen helfen, aus Einzelwerkzeugen, Tools und Methoden die richtigen zu identifizieren. 
  • dass es Charaktere gibt, die täglich dafür kämpfen, neue Szenarien der Zusammenarbeit digitalisiert zu machen. 
  • dass diese Charaktere bei der DEKOM arbeiten und am Erfolg der Einführung gemessen werden, und nicht für die kurzfristige Vertriebserfolge.

Ist alles klar soweit? Der Bachelor ist Ihnen schon fast sicher.

Der perfekte Mix siegt - ein Mix so individuell wie Ihre Projekte.

Sorry, kein one-fits-all here!

Nur der perfekte Mix aus verschiedenen Kommunikationsmethoden und Strategien kann die so dringend benötigte Ortsunabhängigkeit der Mitarbeiter sicherstellen.

Der perfekte Mix als Anforderung der Economy of Scale.

Vergleichen wir die Kommunikationsstrategie eines Unternehmens mit Verkehrsmitteln. Hier gibt es viele Methoden, um von A nach B zu gelangen. Es gibt den Fußweg, das Fahrrad, das Auto, den Zug oder das Flugzeug. Je nachdem wohin Sie möchten, nehmen Sie das eine oder das andere Verkehrsmittel, kombinieren Sie mehrere, um ihr Ziel zu erreichen. Dabei hat jeder Mensch eine Affinität zu einem Verkehrsmittel. Einige fahren auch lange Strecken mit dem Auto, wieder andere gehen lange Strecken zu Fuß oder lieben die Kurzstrecke. Prinzipiell können Sie jedes Ziel mit allen Verkehrsmitteln erreichen, es gibt aber sinnvolle - das heißt effiziente Mittel - und eher weniger sinnvolle Lösungsmengen, wie man eine Reise von A nach B realisieren kann.

Mit Kommunikation verhält es sich ebenso. Es gibt keine Lösung, die für alle Kommunikationsbelange gleichermaßen geeignet ist, und eine Kommunikationsstrategie ist immer ein ausgewogener Mix aus Methoden und Werkzeugen. 

Jedes Unternehmen ist anders: Hersteller können nur Produkte entwickeln, die bei einer Vielzahl von gleichartigen Unternehmen auf Interesse stoßen. Ihr Unternehmen ist wie kein anderes, kein Tool ist geschaffen für alle und kann daher nur eine Annäherung sein. 

Sie haben die Wahl und wir haben jede Menge Erfahrung.

vs_vs_web.png

 

Wir unterscheiden zum heutigen Zeitpunkt zwischen diesen verschiedenen Kommunikationsbereichen:

Telefonkonferenzen

Listen carefully for results

Die Aufgaben sind klar, es muss abgestimmt werden, alle Teilnehmer sprechen die gleiche Sprache und sind auf einem ähnlichen Wissensstand? Sie benötigen keine Dokumente die Gesagtes oder Zusammenhänge verständlicher visualisieren?

Dann ist eine Telefonkonferenz genau richtig. Sie suchen einen Partner für Telefonkonferenzen? Wir helfen sehr gern, aber andere können es auch und vielleicht besser.

Wir bei DEKOM wissen, dass echte Kommunikation das Bild des Gegenübers braucht.

Fragen Sie Ihre Experten für visuelle Kommunikation.

Webkonferenzen

Tool for Tasks

Reicht die Telefonkonferenz nicht aus, betreten Sie das Gebiet der Webkonferenzen. Diese sind Telefonkonferenzen mit Dokument, die Sicht ist dokumentbasiert, im Vordergrund stehen Prozesse und tägliche Routinen.

Über eine zentral zu erreichende Webseite haben Mitarbeiter die Möglichkeit, sich online zu treffen und sich per Ton und ggf. Video zu verbinden. Das Bild hat bei Webkonferenzen weniger Bedeutung, weswegen sich dieses Werkzeug nicht für höherwertige Kommunikation eignet. Die Performance ist auf Voice und die Darstellung der Dokumente optimiert.

Vorteile sind die geringe Bandbreite und hohen Nutzerzahlen. Nachteile sind die oftmals schlechtere Bildqualität, die sehr hohe Netzwerklast bei HD Video, es sind keine Raumsysteme verfügbar, und Unterstützungsleistungen und Managed Services sind nur stark eingeschränkt möglich. Kaum Möglichkeiten, an eigene Lösungen anzupassen. Die Lösungsmöglichkeiten sind UNÜBERSCHAUBAR! Jeden Tag kommt etwas Neues dazu. Unser Produktverantwortlicher für diesen Bereich ist intern nur noch der Testroboter. Aber: wir testen für Sie, damit Sie schneller vorwärts kommen.

Bitteschön. Hier finden Sie die Vergleichsliste für Webkonferenzen.

Vergleichsliste für Webkonferenzen downloaden

UC = unified communication

Ihr Einstieg in die visuelle Kommunikation

Es gibt keine Eier legende Wollmilchsau - aber mit ein wenig mehr Anstrengungen ist das Wollmilchschwein erreichbar.

Unternehmen sind wie Menschen in der Summe individuell - sie sind einmalig und im Detail nicht kopierbar. Kommunikationswerkzeuge von der Stange versprechen kurze Projektzeiten, Cloud-Lösungen sind weltweit verteilt nutzbar und skalierbar, und Einzelgeräte können Einzelaufgaben sehr gut übernehmen - aber es sind bestenfalls Annäherungen an die eigentlichen Anforderungen. 

Unternehmen, die aufgrund Ihrer Größe oder Prozesskomplexität jegliche neue Dienste in bereits bestehende integrieren müssen, und bei denen der Arbeitsplatz eines Mitarbeiters ein standardisiertes Konzept ist, taugt die App-Idee nicht, sondern es muss eine integrierte Lösung her, die in allen Einzelheiten an das Unternehmen angepasst werden kann. "Geht nicht" darf es nicht geben! 

Enterprise Communication nennen wir diese Form von Unified Communication, bei dem man sich im Grunde nicht für Applikationen, sondern für einen Hersteller entscheidet, dessen Idee von Zusammenarbeit man folgen möchte.

Sie möchten einen kompetenten Ansprechpartner in Sachen unified communication?

Hier direkten Kontakt aufnehmen.

UC = unified conferencing

When the picture starts to matter

Videokonferenzen sind der Inbegriff der ortsunabhängigen Zusammenarbeit.

Viele ähnliche Begriffe wie Telepresence, RealPresence, Room-Based Conferencing oder auch Bildschimtelefonieren, meinen die Form der Zusammenarbeit, die ein bestmögliches Bild und eine hervorragende Audioqualität bedingen und Menschen in einer Konferenz zusammenschalten wollen. 

Ziel der Bemühungen ist es, die Barriere der Distanz so zu verringern, dass eine natürliche Gesprächsatmosphäre entsteht. Durch die enge Verwandtschaft mit einem Präsenzmeeting in einem Konferenzraum ist die Breite an unterstützen Szenarien bei der Videokonferenz besonders hoch.

Ein wesentliches Element der Videokonferenz ist das sogenannte Raumsystem, das als zentraler "Hub" Konferenzräume und Teilnehmer verbindet.


Diese Videokonferenzanlagen werden stets entlang von Wissenschaft und Technik weiterentwickelt, um das Konferenzerlebnis weiter zu steigern. Ergonomie, Robustheit, Netzwerkfunktionalitäten, Kameras, Mikrofone und die Hardwarearchitektur werden in einem steten Entwicklungsprozess angepasst und weiterentwickelt - die Videokonferenzanlage ist somit ein auf Kommunikation spezialisierter Zehnkampf-Hochleistungssportler auf technisch höchstem Niveau.

Videokonferenzen bieten sich insbesondere an für:

  • Inter-Company Kommunikation 
  • Teambildung und regelmäßigen Austausch 
  • den ersten Kommunikationsbrückenkopf bei Zusammenschlüssen oder Partnerschaften 
  • Inner-Company Kommunikation 
  • um Mitglieder verteilter Teams an einen Tisch zu bekommen
  • als wesentliches Element des Distance-Leadership-Konzeptes

Videokonferenzen sind genau das richtige für Ihr Unternehmen?

Dann zögern Sie nicht und nehmen Kontakt zu uns auf.

UC = unified collaboration

Workspaces for specialists and creatives

Weder Webkonferenzen noch einfache Videokonferenzlösungen können einen Workshop abbilden, sie können nicht nachbilden wie Ideen mit Stift und Zettel in gemeinsamer Arbeit entstehen und eignen sich nicht dafür, an entfernten Orten als Team an großen technischen Lösungen zusammenzuarbeiten.

 

 

Echte Zusammenarbeit an komplexen Inhalten benötigt ein innovationsfreundliches Umfeld, einen "Raum" in dem man sich ausschließlich mit der Herausforderung befassen kann. Barrieren zwischen den Personen beginnen vollkommen zu verschwinden.

Was man gestern ausschließlich durch ein physischen Treffen abbilden konnte, ist heute mit modernen Multitouch-Systemen und intelligenter Bildübertragung möglich. 

Sie möchten mehr über die gesamte Bandbreite aller Collaboration-Tools wissen?

Nehmen Sie direkten Kontakt zu uns auf. Wir entwickeln gemeinsam Szenarien und erarbeiten Workflows.

VP = virtuelle Präsenz

Führung ohne Nähe ist bloß Verwaltung

Manchmal gibt es keine zu delegierende Aufgabe, keine tägliche Routine. Manchmal benötigt man einfach Zugang zu seiner Führungskraft. Sei es ein einfaches persönliches Anliegen, eine innerbetriebliche Streitigkeit oder ein Feedbackgespräch.

In einem offenen und modernen Unternehmen darf die Tür zum Chef nie verschlossen sein. Aber was tun, wenn die Tür zwar offen, die Führungskraft aber gerade unterwegs ist? Wichtige Anliegen immer wieder zu verschieben und den Kontakt zu seinem Mitarbeitern zu verlieren ist eine neue und überaus reale Gefahr der modernen Arbeitswelt.

In einer Welt, in der man zwischen Teams und Standorten fast täglich wechselt, droht Führungskräften der Verlust einer wesentliche Komponente ihrer Arbeit: das offene Ohr für Mitarbeiter und das Gefühl für individuelle Befindlichkeiten.

Virtuelle Präsenz versucht, die Führungskraft über mehrere Standorte hinweg verfügbar zu machen. Warum nicht drei Büros in allen Filialen haben und jederzeit immer für andere da sein?! Warum nicht auch mal aus Madrid mit einem Kollegen in Frankfurt schnell einen Kaffee trinken gehen?!

Alles das versucht die virtuelle Präsenz zu erreichen, indem wir am Stand von Wissenschaft und Technik mit Ihnen neue Möglichkeiten entwickeln.

Sie möchten gern einen Partner an Ihrer Seite, der Mut hat, Neues auszuprobieren?

Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Der User- Acceptance-Faktor

Der weltweit erste Faktor zu Ermittlung einer Erfolgswahrscheinlichkeit zur Einführung einer Kommunikationslösung.

 

Unsere Tester

Unser unbestechliches, interdisziplinäres Team mit dem einen Auftrag: Erkenntnis darüber zu gewinnen, was wirklich funktioniert!


Unsere Probanden haben dabei wenig Zeit und klare Aufgaben: Schaffen Sie es mit der Lösung in der Kürze der Zeit?

  • Ist der Client eingängig und intuitiv?
  • Wieviel Prozent vom Funktionsumfang ist wirklich sinnvoll? 
  • Wie viele Erfolgs- und Misserfolgserlebnisse hatte ich? 
  • Konnte ich meine Arbeit mit dem Tool bereichern? 
  • Wird meine Erwartung an einen State-Of-The-Art Kommunikationslösung erfüllt?
  • Verstehe ich sofort alle Funktionen?

DIE KRITERIEN unserer Tester:  

  • Marketing: Optik, Ergonomie, User-Experience 
  • IT: Roll out, Sicherheit, Datenschutz, Bandbreiten-Effizienz, Zukunftsfähigkeit
  • Projektleitung: Baustellen-Tauglichkeit, Funktionsumfang, Pixeltreue, Unterstützungsleistung, "Einhandbedienung", Mehrsprachigkeit
  • Vertrieb: Zugänglichkeit, Erfolgswahrscheinlichkeit, Bild-/Tonqualität, Wowness
  • Geschäftsführung: Compliance, Simplizität, Prozessintegration
  • Buchhaltung: Komplexität, Kompliziertheit, Nutzen
  • Systembau: Outdoor-Tauglichkeit, Robustheit, Handschuh-Tauglichkeit
  • Mrs. Stoppuhr: Ob Prozesse wirklich taugen, erkennt man erst wenn man an der Geschwindigkeitsschraube dreht.

 

Die Formel

Mit einer einfachen Regressanalyse und durch die Kombination grafischer Lösungen und einer Taylorapproximation kann die Langrangefunktion hinreichend bestimmt werden, worauf nach der Logarithmierung der gewünschte Faktor entsteht.

 

Das Ergebnis

Das Ergebnis: So einfach, so komplex. Der UAF als Faktor zwischen 0 und 1.

 

 

Das ist Ihnen viel zu viel Technikgerede und zu wenig Ergebnis? Wir wissen, wovon wir reden.

Überzeugen Sie sich von unserem Know-How.

Der Lösungskorridor

Sie entscheiden - denn wir sind unabhängig.

DEKOM ist ein unabhängiger Partner für visuelle Kommunikation. Unabhängigkeit ist unser höchstes Gut. NIEMALS werden wir uns einer Herstellervorgabe oder einem Verkaufsdiktat unterziehen. 

Sie bekommen von uns eine Auswahl zwischen Lösungen, zwischen Anbietern und zwischen Herstellern. Sie entscheiden und nicht irgend ein Hersteller, wir sind Ihr Ideengeber und Berater.

Sie bekommen von uns einen Lösungskorridor, der Ihnen hilft, Ihren Kommunikationsbedarf einzugrenzen. Wir zeigen Ihnen das richtige "Regal" und Sie müssen nur noch zugreifen, vergleichen und abwägen.

Nutzen Sie unsere Expertise und unsere Herstellerunabhängigkeit.

Wir beraten Sie gern per Video, Telefon, Chat oder Mail.

Lotsen für große und kleine Pötte.

Zusammen. Gemeinsam. Erfolgreich. DEKOM.

Es liegt in unserer DNA. Wir können nichts anderes. Wir leben Kommunikation und die Unterstützung unserer Kunden.

Lassen Sie uns Ihr Leading Advisor für Kommunikationsbelange sein. Vertrauen Sie auf 30 Jahre Erfahrung und auf Menschen, die davon leben, Sie erfolgreicher werden zu lassen.

Zusammen mit Ihnen sind wir DEKOM und wir bringen den Menschen visuelle Kommunikationslösungen für die Economy of Scale.

DEKOM möchte Sie in der Auswahl unterstützen und nicht eine Lösung aufzwängen. Als unabhängiger Partner ist es unsere Aufgabe, Ihnen passende Tools für die jeweilige Aufgabe vorzustellen, aus denen Sie dann später auswählen können.


DEKOM Wertschöpfungskette

Wir arbeiten für unsere Kunden – nicht für unsere Lieferanten: Wir sind keiner Lösung oder Technologie, keinem Hersteller oder Investor, sondern ausschließlich Ihnen verpflichtet.

Kein Projekt gleicht dem anderen, kein Kunde ist gleich. Wir sind gespannt auf Ihre Projekte.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

uc Client

Die Videokonferenz-Lösung für jeden Arbeitsplatz

Zuverlässig, sicher, skalierbar transparent und kompatibel. Der uc-Client für jeden Arbeitsplatz in Ihrem Unternehmen - Made in Germany. Monatlich per User. So einfach kann das sein.

Sicher, günstig & kompatibel.

Enterprise Communication

Conferencing to go

Professionelle Videokonferenzen in der Cloud

Kurze Projektzeit, fair, keine Integration, keine internen Kosten, leicht verdaulich, keine Einweisung, einfaches Handling. Videokonferenzen als ready-to use Cloud Convenient-Produkt.

Ready to use.

Unsere Cloud-Dienste

Web is everything

One-Button-to-push-Lösung für Ihre Website.

WebRTC sorgt unter anderem für mehr Verbindlichkeit und persönlichere Services im Internet. Nutzen Sie diese Lösung, um sofort persönlichen Kontakt zu ihrem Kunden aufzubauen. Und mit sofort meinen wir sofort.

Push the button.

Alles zu Web Collaboration